Blog :: Performance Reports

Dax-Future Realtime :: Bisher höchster Tagesgewinn

von Anke Sacharow

Dax Future :: Live Trading

Algotrading Dax Future - 29.6.2017 - höchster Tagesgewinn seit Oktober 2013

 

Für das FDAX-60-Minuten Intraday-Handelssystem war der heutige Handelstag sehr erfolgreich.

Nach bereits über 3 1/2 Jahren im Live-Einsatz konnte heute der bisher größte Einzelgewinn realisiert werden.

Um 09:00 Uhr ging das Handelssystem mit dem ersten Kontrakt im Dax-Future "Short".
Eine Stunde später wurde dann um 10:09:46 der Intraday-Gewinnstop mit Pyramidisierung ausgelöst - ein 2. Kontrakt "Short" wurde zugekauft.

Um 15:57:20 griff dann für beide Short-Kontrakte der Tagesgewinnstop.
Mit einem realisierten Gewinn in Höhe von EUR 9.346,-- wurden die Handelspositionen komplett geschlossen. 

 

(zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken)

29.06.2017 - Trades im Ascunia 60-Minuten FDAX Handelssystem

 Seit dem Oktober 2013 wurden mit dieser Systemvariante insgesamt 720 Live-Trades über Interactive Brokers gemacht.

Mit dem heutigen Gewinntrade steht die Kapitalkurve dieses Handelssystems erneut auf einem Allzeit-Hoch.

 

Depot-Ergbnisse für das Ascunia 60-Minuten FDAX Handelssystem seit Oktober 2013

 

Im Chart sieht der heutige Trade wie folgt aus

 

Trades im FDAX - 29.06.2017

 

Auch die anderen 3 Systemvarianten des FDAX-60-Minuten Handelssystems, waren heute erfolgreich.

Anbei das Tagesergebnis für alle 4 Systemvarianten im FDAX:

1.) ohne Overnight Risk - ohne Pyramidisierung ( 1 Kontrakt)

2.) ohne Overnight Risk - mit Pyramidisierung ( maximal 2 Kontrakte)

3.) mit Overnight Risk - ohne Pyramidisierung ( 1 Kontrakt)

4.) mit Overnight Risk - mit Pyramidisierung (maximal 2 Kontrakte)

 

FDAX Trading - 6 Kontrakte maximal - Ergebnis in der TWS am 29.06.2017

 

 

Natürlich ist das eine Momentaufnahme und es werden auch wieder viele weniger erfreuliche Handelstage folgen.

Aber das FDAX-60-Minuten Handelssystem hätte sich nach seiner Konsolidierungs-Phase kaum deutlicher zurückmelden können, als es das heute getan hat.

Das sind die wirklich schönen Momente in unserem Beruf.


Whitepaper FDAX Mini-FDAX Handelssystem

Whitepaper zum FDAX + Mini-FDAX Handelssystem
fdax-mini-fdax-60min-handelssystem.zip (2 MB)

Durch Eingabe Ihrer E-Mail Adresse und den Klick auf "Jetzt anfordern" erlauben Sie der Firma Ascunia, vertreten durch  Frau Anke Sacharow, Unter den Ulmen 56a, D-15366 Neuenhagen Sie zu Informations- und Angebotszwecken regelmäßig per E-Mail zu kontaktieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit formlos widerrufen. Wenn Sie keine Angebote und Informationen per E-Mail von Ascunia erhalten möchten, können Sie das Whitepaper zum Preis von EUR 4,99 (einmalig) hier kaufen.


Automatisch traden : Dax Future :: 60 Min. Intraday

von Anke Sacharow (Kommentare: 2)

Dax Future Handelssystem :: Live Trading

Seit dem 07.02.2017 bin ich mit meinem DAX-Future Handelssystem wieder live im Markt.

Meine Drawdown-Analyse vom 07.02.2017 hat sich als zutreffend erwiesen. Es war die richtige Entscheidung, nur die veraltete DLL auszutauschen und das System nicht neu zu optimieren.

Die Kapitalkurve des Handelssystems notiert auf einem neuen Allzeit-Hoch.

Der realisierte Nettoprofit seit dem 07.02.2017 beträgt bis heute

EUR

So sehen Depot und Depot-Kapitalkurve aktuell aus:

 

Dax Future Handelssystem :: Depot-Ergebnisse

Dax-Future Handelssystem :: Depot-Kapitalkurve
Dax Future Handelssystem Live Trading - Depot - Stand 31.03.2017

Das Ergebnis seit 07.02.2017 basiert auf folgenden Trades (zum Vergrößern bitte auf die Grafiken klicken):

Dax Future Handelssystem :: Einzeltrades 2017

Ein wenig Statistik

zum Dax Future Handelssystem

habe ich heute noch als zusätzliches kleines Schmankerl:

 Interessant ist, dass der realisierte Nettoprofit meines Dax-Future Handelssystems in allen bisher voll durchgehandelten Kalenderjahren ( 2014, 2015, 2016) sehr ähnlich war, obwohl es durchaus deutliche Unterschiede bei der Anzahl der Trades gab. Ob sich diese kleine Serie wohl auch in diesem Kalenderjahr fortsetzen wird? Ein Ausreißer nach oben als „Schmerzensgeld“ für den vergangenen Drawdown wäre auch erfreulich. (Bitte zum Vergrößern auf die Grafiken klicken)

Dax Future Handelssystem Performance 2013-2017

Aber falls es kein Schmerzensgeld geben kann, habe ich Verständnis. :o) Hier kommt nämlich noch etwas, was ich seit dem Start meiner Live Trades im DAX-Future noch nie gezeigt habe: Meine Live-Depot-Kapitalkurve für den gleichzeitigen Handel aller 4 Dax-Future Handelssystem-Varianten. Diese Kapitalkurve verläuft insgesamt volatiler als die des Einzelsystems – hat aber im letzten halben Jahr performed. Das zeigt wieder, wie wichtig Diversifikation ist.

Dax Future Handelssystem 4 Varianten

Ideal ist man aufgestellt, wenn man

  • -mehrere Handelssysteme
  • -auf unterschiedliche Underlyings
  • -mit verschiedener Handelslogik und
  • -in unterschiedlichen Basiskomprimierungen

am Start hat.

Handelt man nur eine einzige Systemvariante, wird es immer auch Zeiten geben, in denen man im Drawdown ist und mit dem System nichts verdienen kann.

Jetzt unverbindlich

Und noch etwas Interessantes ist mir aufgefallen. Falls jemand von Euch eine Erklärung dafür hat – dann schreibt mir die doch bitte als Kommentar- unter den Beitrag.

Das ist nochmal die Depot-Kapitalkurve – Dax Future Handelssystem 60-Minuten, mit Overnight Risk und leichter Pyramidiserung. Diesmal habe ich die Widerstands- und Unterstützungszonen eingezeichnet, an denen das System bisher konsolidiert hat.

Ist es Zufall, dass viele der Zonen auf „glatten“ Werten der Kapitalkurve liegen? Wäre ich diskretionär unterwegs, würde ich natürlich sagen, dass mir da meine eigene Psyche immer einen Streich spielt. Aber was ist die Erklärung für dieses System mit vollautomatischer Orderumsetzung?

Oder ist es doch nur Zufall? Was meint Ihr?

algorithmisches Dax Future Handelssystem :: Konsolidierungen bis 2017

Whitepaper FDAX -Mini FDAX Handelssystem

Whitepaper zum FDAX + Mini-FDAX Handelssystem
fdax-mini-fdax-60min-handelssystem.zip (2 MB)

Durch Eingabe Ihrer E-Mail Adresse und den Klick auf "Jetzt anfordern" erlauben Sie der Firma Ascunia, vertreten durch  Frau Anke Sacharow, Unter den Ulmen 56a, D-15366 Neuenhagen Sie zu Informations- und Angebotszwecken regelmäßig per E-Mail zu kontaktieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit formlos widerrufen. Wenn Sie keine Angebote und Informationen per E-Mail von Ascunia erhalten möchten, können Sie das Whitepaper zum Preis von EUR 4,99 (einmalig) hier kaufen.


Trading-Systeme :: Performance 8.0

von Anke Sacharow

 
Seit dem Jahr 2011 veröffentliche ich Performance-Checks für einige meiner Handelssysteme.

 

Performance-Checks sollen Auskunft darüber geben, ob und wie lange die Handelslogiken der Systeme nach dem Entwicklungsende weiter funktionieren. Deshalb bleiben alle Handelsregeln nach der Fertigstellung der Systeme unverändert.

 

 

Sofern keine anderen objektiven Indikationen vorliegen, optimiere ich alle Handelssysteme einmal pro Kalenderjahr neu.

Ziel der regelmäßigen Neuoptimierungen ist es, die Systeme möglichst gut an das sich verändernde Marktverhalten anzupassen.

Den letzten Performance-Check habe ich im Oktober 2015 veröffentlicht.

Da ist es jetzt wirklich Zeit für ein Update.

  • Alle Handelssysteme aus dem Herbst 2015 sind nach wie vor weiter im Portfolio.
  • Das Mini-Gold-Handelssystem konnte sich stabilisieren, ohne dass die Handelsregeln geändert werden mussten.
  • Auch die beiden Bund-Future Handelssysteme liefern weiter stabile Performance.
  • Das FESX-EOD Handelssystem hat bis zum vergangenen August sehr gut performed- seither konsolidiert die Kapitalkurve seitwärts. Da ein vergleichbares Systemverhalten auch während der Backtests auftrat, besteht hier bisher kein Handlungsbedarf.

Sicherlich könnte ich die aktuelle Seitwärts-Bewegung der Kapitalkurve im FESX-EOD-System auch "wegoptimieren" - aber so etwas ist nach meiner Erfahrung nicht zielführend.

Drawdowns und Seitwärts-Phasen der Kapitalkurven sind elementare Bestandteile des Tradings.

Wenn Handelssysteme während der unvermeidbaren Drawdown-Phasen nur wenig vom bisher erwirtschafteten Kapital wieder an den Markt abgeben, ist das ein gutes Ergebnis.

Optimiert man in systemimmanenten Drawdown und Seitwärts-Phasen der Kapitalkurven die Systeme neu, dann führt das nach meiner Erfahrung zu besseren Kapitalkurven für die Vergangenheit.

Die dann für das System überfälligen- Drawdowns verlagern sich aber dafür in die Zukunft.

Für ein System, das lange nicht im Drawdown war, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Drawdown in Kürze bevorsteht. 
Systeme die kürzlich eine längere Drawdown-Phase beendet haben, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit danach eine Zeit lang gut performen.   

 
Die aktuellen Kapitalkurven und Ergebnisse unserer Handelssysteme sehen wie folgt aus:

 

 

1. Bund-Future End of Day ,Candlestick-System, keine Pyramidisierung (maximal 1 Kontrakt)

 

Algotrading

 

2. Dax-Future End of Day ,Candlestick-System, leichte Pyramidisierung (maximal 3 Kontrakte)

Algotrading

 

3. Mini Gold-Future End of Day ,Candlestick-System, leichte Pyramidisierung (maximal 2 Kontrakte)

Algotrading

 

4. Bund Future, 60 Minuten, Candlestick System, Variante "Shortterm" , keine Pyramidisierung (1 Kontrakt)

Algotrading

 

5.EURUSD , End of Day,  leichte Pyramidisierung maximal 2 Lots

 

Algotrading

 

6. S&P Mini End of Day ,Candlestick-System, keine Pyramidisierung ( 1 Kontrakt)

Algotrading


7. FESX-EOD Handelssystem, Candlestick-System, 1 Kontrakt keine Pyramidisierung

 

Algotrading

 

Weitere Auskünfte zu unseren Handelssystemen erteilen wir immer gern im direkten Kontakt.