Directional Movement Indikator (DMI)

Der Indikator besteht aus dem +Directional Indikator (PDI) und dem -Directional Indikator (MDI).

Ein Aufwärtstrend liegt vor, wenn der PDI über dem MDI liegt.

Wenn der MDI größer als der PDI ist, befindet sich das Wertpapier im Abwärtstrend.

Je größer der Abstand zwischen PDI und MDI ist, desto stärker ist der Trend.

Überkreuzungen von PDI und MDI zeigen einen möglichen Trendwechsel an.

Die Standardeinstellung für PDI und MDI beträgt 14 Perioden. Der Indikator arbeitet zuverlässiger, wenn die Periodeneinstellungen dem zu analysierenden Wertpapier angepaßt werden.

 

DMI :: Directional Movement Indikator

ADX-Indikator

Der ADX ist einer der bekanntesten Trendbestimmungsindikatoren.

Um den Verlauf des Directional Movement Index zu beruhigen, wird der ADX als gleitender Durchschnitt auf den DMI gebildet.

Der ADX zeigt an, ob sich das Wertpapier aktuell in einer Trendphase befindet.

Er gibt keine Information über die Trendrichtung.

Ein steigender ADX zeigt an, dass der aktuelle Trend sich verstärkt.
Fällt der ADX, wird der Trend schwächer.
Signale können auch aus dem Verhalten des Indikators in seinen Extremzonen (unter 20 und über 50) abgeleitet werden.
Für Candlestick-Analysen ist der ADX aufgrund der fehlenden Information über die Trendrichtung nicht so gut geeignet.

Aroon-Indikatoren

Der Aroon ist ein sehr zuverlässiger Trendbestimmungsindikator der neueren Generation.
Er besteht aus dem Aroon Up und dem Aroon Down und notiert auf einer Skala zwischen 0 (=kein Trend) und 100 (= starker Trend).

Ein Aufwärtstrend liegt vor, wenn der Aroon Up über dem Aroon Down liegt.
Liegt der Aroon Down über dem Aroon Up befindet sich das Wertpapier im Abwärtstrend.
Überkreuzungen weisen auf einen möglichen Trendwechsel hin.
Je gleichmäßiger einer der beiden Indikatoren im oberen Wertebereich verläuft, desto ausgeprägter ist der Trend.
Die Standardeinstellung für den Aroon sind 15 Perioden.